Kein Krimispiel, aber mörderische Unterhaltung garantiert.

Für die Neuauflage von Pangula wird eine lustige Runde von Spielebegeisterten gesucht welche Interesse haben das Spiel zu testen.
Mit dabei Karin Janner von Spieltz.

Pangula, der heilige Feiertag der Cheejokee war Namensgeber dieses Spieles. Die Cheejokee, welche aus Äthiopien stammen durchleben jedes Jahr eine Zeit voller Entbehrungen – die Trockenzeit. Die Menschen haben nichts zu Essen und Trinken und das Streitpotential steigt von Tag zu Tag. Den Beginn der Regenzeit läutet Pangula ein.

Das große Fest soll ein Zeichen des Vergeben und Vergessens sein. Es wird getrunken, getanzt, gelacht und gegessen. Zur gleichen Zeit beginnt der Initiationsritus, welcher von den fünf heiligen Männern des Stammes ausgetragen wird und der es den Jüngeren erlaubt in der Hierarchie aufzusteigen. Dafür müssen sie einen langen, beschwerlichen Weg auf sich nehmen, Fragen beantworten und Gefahren meistern.

Die heilige Zahl 5 steht dabei im Vordergrund. Nimm den beschwerlichen Weg auf Dich und zeige was in Dir steckt. Es gilt zu raten, zu wissen, zu formen, zu malen und auch Dein Glück ist jederzeit gefordert. Viel Spaß.

Wo: Spielwiese

Wann: Sonntag, 15. August ab 16 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.