Die Berliner Sommerferien sind längst Geschichte und selbst die Bäume zeigen, daß so langsam der Herbst kommt. Für die Spielwiese bedeutet das die Rückkehr zu geregelten Öffnungszeiten. Diese werden aber nicht die alten sein: Folgende Anpassungen wurden vorgenommen:
Montags und Freitags ist die Spielwiese ab sofort von 16 bis 24 Uhr geöffnet, Dienstags und Donnerstag von 19 bis 24 Uhr, Samstags weiterhin von 14 bis 24 Uhr und ab dem 28. September Sonntags  von 14 bis 20 Uhr.
Die 18 Uhr Regelung zur Spieleabgabe wird im Rahmen dieser Änderungen ebenfalls abgeschafft: Von nun an könnt ihr eure entliehenen Spiele einfach am folgenden Öffnungstag während unserer Öffnungszeiten abgeben. Nachgebühren werden dann erst am darauf folgenden Öffnungstag fällig.
Und bald wird es eine noch eine Änderung geben: Sobald unsere Zeiterfassung funktioniert werden wir weg gehen von der pauschalen Tagesgebühr zum Spielen direkt vor Ort und eine zeitbasierte Spielgebühr einführen. Die wenigsten von euch werden dies bemerken. Und falls ihr es bemerkt, dann eher im positiven Sinne, weil ihr oft günstiger spielen werdet als vorher.
Das Mitbringen eigener Speisen und Getränke bleibt allerdings weiterhin nicht nur nicht gerne gesehen, sondern verboten.
Ach und eins noch: Wenn ihr am Sonntag unbedingt spielen wollt und hier vor verschlossenen Türen steht, weil (ihr erinnert euch) erst ab dem 28. September wieder regelmäßig Sonntags geöffnet ist, geht doch einfach ein paar Meter weiter ins Spieltz- Büro am Comenius Platz. Dort findet zum zweiten Mal im Rahmen der bundesweiten Aktion Stadt-Land-Spielt ein Spiele- und Bastelnachmittag statt, in dem ihr auch eigene Spiele entwickeln könnt. Geht hin! Die sehr netten Veranstalterinnen freuen sich sicher euch zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.